ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 1805

von Wilhelm von Chézy

Scharade (10 Silben)

Die Erste ruf ich Dir befehlend zu
In leichtem Spott, in flücht'gem Zungenstreit,
Doch reich ich Dir noch 2 und 3 dazu,
Verwandelt's plötzlich sich zur Höflichkeit.
Oft ein Galen zum Scherz, schon 1, 2, 3
So manchem pries als Mittel frank und frei,
Wenn bei 2, 3 von Wolken dicht umzogen
Und innen neblig, wie sich's manchmal fügt,
Gesellen heit'rer Unterredung pflogen,
Und einer toll wird und der andre lügt.
Mit 4 und 5 belohnte manchen Rat,
Gut oder schlecht, ein alter Potentat.
Auch in der Ärzte Mund kannst Du sie finden,
Doch da verlangst Du sie am liebsten klein;
Von Fürsten hast Du sie, und leicht kann's sein
Vom Arzt bekommst Du sie für Deine Sünden,
Dann lass 5, 6 Dir angelegen sein.
Schnell sei der flinke Apotheker da,
Sei wohlgemut, nicht wird viel Zeit verstreichen,
So kannst Du von 5, 6 die erste Letter streichen.
Schon ist Dir die Genesung wieder nah,
Du flehest 4 und 5, die Fürstengaben,
Die wieder Dich mit 1, 2, 3 erlaben;
Heb' nur 6, 7 auf und sei getrost,
Lass auch 2, 3 Dir fröhlich wieder schmecken.
Und auf 6, 7 kannst Du sie entdecken,
Die manches Stündchen mit Dir weggelost,
Die weggeküsst manch' Wölkchen vom Gesicht.
Zwar kannst Du sie nur schau'n als 8, 9, 10: —
Doch fühlst Du denn die liebe Nähe nicht,
Wenn die Erinnerungen Dich umwehn?
Siehst Du sie lieber nicht im Jugendglanz
Als Ganzes, dann verblüht, nicht wehe der Schatten
Der alten Wonne, mit verwelktem Kranz,
Wie sie die ersten fünf in ihren matten
Und alten Händen hin und her bewegt,
In argem Zwist auf 6 und 7 schlägt.
Die Erste ruft, und wohl ein Ganzes führt,
Auf dem nicht mit Erinnerungen,
Die es erweckt, so wie sie fast verklungen,
Dein längstentschwundner Lenz Dich rührt?

Lösung anzeigen

Schnupf! + Tabak + Dose + Deckel + Gemälde = Schnupftabakdosendeckelgemälde

Quelle

Damen-Zeitung: Ein Morgenblatt für die elegante Welt
Herausgegeben von C. Spindler
2. Jahrgang, Nr. 214 vom 8. September 1830

Verweise

Scharaden, Chézy