ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 9907

von Adalbert Müller

Scharade (1+1+1 Silben)

Die Erste ist ein Ei, dem es nie an der Spitze,
Wohl aber stets am Ende fehlt;
Die zweite Silbe zeigt dir eines Juden Hälfte,
Für diesen wird sie oft gewählt;
Die Dritte – spüret einer die im Herzen,
So kraust er seine Stirn und mag nicht scherzen.
Das Ganze ist genäschig, zärtlich, faul,
Lässt sich bedienen trotz der Edeldame,
Braucht von der Wiege bis zum Grab die Amme
Und zahlt am Ende – mit dem Maul:
Doch nicht mit leeren Worten gleich den Prahlern –
Nein! was es gibt, füllt Sack um Sack mit Talern.

Lösung anzeigen

[S]ei[s] + [Ju]den + Wurm = Seidenwurm

Anmerkungen

»dem es nie an der Spitze, Wohl aber stets am Ende fehlt« → "S" ausgesprochen = "es"; das S fehlt nie an der Spitze (sei), wohl aber am Ende (Eis)

Verweise

Scharaden, Müller