ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 9887

von Anonymus

Scharade (1+1 Silben)

(Das Erste.)
Nicht leicht wird dir's das Erste zu erreichen
Der Weg dahin führt dich durch Graus und Nacht,
Des Hammers kräft'ger Schlag muss Steine selbst erweichen,
Steigst du hinab zu mir durch dunklen Erdenschacht;
Zwar drückt dich lastend nicht des Tages Glutenschwüle
Doch gift'ger Hauche Dunst erfüllt die feuchte Kühle.
Es dehnt sich meine Macht weit über Meer und Land,
Unwiderstehlich führt den Zügel meine Hand,
Nichts gilt des Herrschers Wort vom stolzem Fürsten Throne
Dient seiner Hoheit Glanz mein Erstes nicht zum Frone.
(Das Zweite.)
Vertrauend bahn ich mir den Weg in aller Herzen
Was eng verschlossen bleibt in sturmbewegter Brust
Vertraust du sorgsam mir, ich kenne deine Schmerzen,
Den Kummer teile ich, ich teile deine Lust –
Willst du dem fernen Freunde liebend dich vertrauen,
Auch dann vermag ich es dich prüfend zu durchschauen;
(Das Ganze.)
Des Gärtners Pflege ist das Ganze anvertraut
Auf fremden Boden wächst und blüht's als wildes Kraut.

Lösung anzeigen

Gold + Lack = Goldlack

Anmerkungen

Der Goldlack (Erysimum cheiri) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Schöteriche (Erysimum) innerhalb der Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae). Sorten dieser Art werden in den gemäßigten Gebieten weltweit als Zierpflanze verwendet; sie wurde früher unter dem Namen Cheiranthus cheiri geführt. Der Name Goldlack bezieht sich auf die ursprüngliche Blütenfarbe. In der Blumensprache steht Goldlack für Sehnsucht bzw. »Ich sehne mich nach dir«.

Die zweite Strophe verstehen wir nicht. (Evtl. nicht Lack, sondern Lac).

Verweise

Scharaden, Anonymus