ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 8959

von Franz Brentano

Schling-Füllrätsel

Zwei Freunde stritten darüber, ob blinder Zufall oder eine providentielle Ordnung in der Welt walte. Es war ein Frühlingstag, die Bäume blühten, und eben übergoss sie ein mächtiger Windstoß mit duftigem Blütenregen. Einen Augenblick freuten sich beide an dem reizenden Schauspiel; dann aber sagte der eine: »Da siehst Du wieder, wie roh die Naturgewalten hunderte von scheinbar kunstreich aufgebauten Keimen in einem Augenblick vernichten.«

»Wohl«, sagte der andere, »aber der Zweck der Natur wird doch im allgemeinen genugsam erreicht. Auch trägt derselbe Wind befruchtend Samen von einer zur anderen Pflanze, und selbst uns machte er eine Freude, indem er uns mit dem Blütenschnee überschüttete. So wird immer irgend welches Gute erreicht, und keineswegs nenne ich es, fallen von der Gewalt des dil dal dil dal – dil dal dil dal.«

Lösung anzeigen

Windes Blüten - blindes Wüten

Verweise

Füllrätsel, Brentano