ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 8870

von Immanuel Gottlieb Moser

Rätsel

In der ersten Frühlingssonne Schein
Öffnet eine Knospe sich dem Lichte,
Farben glüh'n auf ihrem Angesichte,
Und es wallt um sie der Duft so rein.

Doch der Sonnenschein verbirget sich,
Trübe Wolken zieh'n um ihren Himmel,
Und der Graupen eisiges Gewimmel
Fällt auf sie herunter schauerlich.

Ach! da legt sich in der Blüte Schoß
Kaltes Eis statt milder Sonnenstrahlen,
Und sie zuckt in bösen Krampfes Qualen,
Und es wird kein Mitleid ihrem Los.

Und die Sonne, wenn sie vor nun dringt,
Schaut hernieder auf das eisesbleiche
Angesicht der jungen starren Leiche,
Die ihr Blick nicht mehr ins Leben bringt.

Glücklich, wer die Blume nicht gesehn,
Wie ihr selbst die Tränen nicht mehr flossen,
Die sonst ihrer Augen Born vergossen,
Die nun starr in ihren Höhlen stehn.

Lösung anzeigen

Das gebrochene Herz

Verweise

Worträtsel, Moser