ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 736

von Theodor Körner

Palindrom

Herrlich steht es vor dir, ein Gebild aus edleren Zeiten,
und umarmet die Welt mit dem Gebote der Kraft.
Doch es wankt die Gewalt, sie kann die Bürde nicht halten,
die sie gierig umfasst – und das Erhabene fällt.
Wandelst du aber die Ordnung und kehrst die Zeichen des Wortes:
etwas Ewiges steht, etwas Unsterbliches da.
Mächtig herrscht es und strahlt im Glanz der olympischen Gottheit,
und durchbohrt uns das Herz, wenn es den Nektar uns reicht.

Lösung anzeigen

Roma, Amor

Verweise

Palindrome, Körner, Bauer, Dahl, Schupp