ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 7667

von Wonsidler

Scharade (1+1 Silben)

Die erste Silbe ist ein Zauberschlag
Für jedes Wort, mit dem sie sich vereinet;
Sie dreht den frühern Sinn wie Nacht zu Tag,
Was früher galt, wird nun durch sie verneinet.

Die Zweite kündet einen finstern Sinn
Von schwerer Last, von Angst und Folterqualen,
Sie reißt zuweilen zur Verzweiflung hin,
Wer ihr verfiel, der ist mit Gott zerfallen.

Das Ganze ist ein irdisch' Himmelreich,
Ist Hort und Trost in gut und schlimmen Zeiten,
Es macht hiernieden schon den Engeln gleich,
Und wird erst dort das schönste Loos bereiten.

Lösung anzeigen

Un + Schuld = Unschuld

Anmerkungen

Lösung von F. F.:

Umsonst suchst du das Ganze bei dem Kinde,
Nachdem es kaum das Licht der Welt erblickt;
Sieh', erst der Kraft des Wassers weicht die Sünde,
Christi Verdienst die Zweite ihm entrückt.
Heil ihm! nun hat's das Ganze; doch weh, wird's dann geraubt –
Und wird der Wert des Ganzen wohl recht erkannt, geglaubt?
Lob, Preis und Ehr' darum Maria Dir, Du Reinste!!
Denn niemals von der Zweiten war in Dir die kleinste.

Verweise

Scharaden, Katholischer Wahrheitsfreund