ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 7442

von Friedrich Schlosser

Scharade (1+1 Silben)

Im Herzen heg' ich dich mit steter Treue:
Denn was sind ohne dich so Schmerz als Freuden?
Du stehst im frohen Scherz mir ja zur Seiten,
So wie im ernsten Drang, ohn' alle Scheue.

Du, Zweites, strahlst mir aus des Himmels Bläue:
Was soll auch Leben ohne dich bedeuten?
Entrinnst du, muss das Beste von uns scheiden;
Nicht Sehnen hält's zurück, nicht Wunsch, noch Reue.

Dem Tode nur entringt sich wahres Leben:
Magst du, mein Ganzes, oft des Todes lachen,
Wo bliebst du, wär' ihm seine Macht entnommen?
Lass drum vom Auge Tränen mild erbeben;
Ach, aller Erdentand was kann er frommen?
Der Tod wird allem bald ein Ende machen.

Lösung anzeigen

R. B. (Erbe)

Anmerkungen

Dieses Rätsel verstehen wir nicht.

Verweise

Scharaden, Schlosser