ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 6875

Verfasser unbekannt

Arithmogriph

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8.
Ein schöner Fluss durchströmet mich;
An mich knüpft manche Sage sich,

7. 2. 5. 3. 5.
Wir galten viel in frührer Zeit,
Auf uns ist mancher stolz noch heut'.

7. 2. 5. 8. 5. 6.
Man hat mich oftmals von Gefahr;
Doch werde ich nicht immer wahr.

7. 8. 6. 3.
Mich trägt man farbenreich zur Schau,
Bald schwarz und braun, bald grau und blau.

3. 2. 1. 3.
Bin gleich auch keine Speise ich,
Genießen dennoch Viele mich.

6. 7. 1. 5. 4. 3. 1. 8. 5. 6.
Mich sieht man schmal sowohl wie breit,
Die schöne Welt trägt mich am Kleid,

2. 7. 4. 5.
Ich biete oftmals Schatten dir.
Gar heimisch fühlst du dich in mir.

8. 5. 6. 7. 1. 5.
Ich bin im Ost, ein schönes Land,
Als sehr ergiebig dir bekannt.

2. 4. 1. 5.
Gar manch Gespinst entsteht in mir
Auch diene ich als Speise dir.

2. 8. 5. 6. 3. 1.
Den Armen bin ich oft zur Last,
Bei Reichen aber seltner Gast.

6. 7. 8. 5. 3. 1.
Ist mein Benehmen oft auch sein,
Werd' ich doch stets ein Spizbub sein.

6. 3. 4. 3. 1.
In Eb'nen wirst du mich nicht seh'n;
Doch in der Schweiz auf Bergeshöh'n.

1. 3. 6. 3. 5.
Find' ich mich nicht zu häufig ein,
Dann werd ich immer nützlich sein.

1. 3. 6. 4. 3. 1. 8. 5. 6.
Ein Staat, sei er auch noch so klein,
Kann ohne mich nicht denkbar sein.

1. 3. 4. 6. 3. 5.
Wo immer man in mir sich schwingt,
Erheit're ich ganz unbedingt.

1. 4. 5. 6.
Bin ich von Gold, dien' ich als Schmuck,
Auch kann ich schützen gegen Druck.

8. 2. 1.
Du richtest täglich dich nach mir;
Auch siehst du häufig mich als Zier.

8. 5. 1. 8. 2. 3.
Beklemmend werd' ich immer sein;
Verbrechern bin ich Qual und Pein.

Lösung anzeigen

Rheingau, Ahnen, Ahnung, Auge, Ehre, Garnierung, Hain, Ungarn, Hirn, Hunger, Gauner, Geier, Regen, Regierung, Reigen, Ring, Uhr, Unruhe

Verweise

Arithmogriphe, Palatina