ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 6476

von August Müller

Logogriph

Du findest mich in jedem Hause,
In jedem Tempel, jeder Klause,
Sogar im kleinsten Hühnerstall
Und an der Alpen Riesenwall.
Bald bin ich weiß, bald bunt, bald grau,
Oft trag' ich selbst ein Kleid zur Schau;
Auch Männer, groß durch Kunst und Ruhm, –
Ein Schmuck in Pallas Heiligtum –
Die Aller Augen auf sich lenken,
Pflegt man, zum Lohn, an mich zu henken.
Stellst du drei Zeichen mir noch vor,
So hört mich selten gern dein Ohr,
Such' ich die Wahrheit dem zu rauben,
Was du empfiehlst auf Treu' und Glauben. –
Jetzt gib mir einen frischen Kopf,
Und sieh! der Weise und der Tropf,
Das Kind, der Greis, der Mann, das Weib –
Sie tragen mich an ihrem Leib!
Ich bin ein Werk von Menschenhand,
Den Stoff muss eine Pflanze geben,
Und der einst jene Kunst erfand,
Aus tausend Fäden mich zu weben,
Ließ sicher alle – Spinnen leben.

Lösung anzeigen

Wand, Einwand, Leinwand

Quelle

Neue Jugendzeitung (1813), Sp. 208.

Verweise

Logogriphe, Müller