ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 6321

von Johann Wilhelm Friedrich Lampert

Scharadoide (2+2 = 3 Silben)

Wo begab im Büßgewand
Sich ein Fürst im welschen Land
Seiner Mensch- und Fürsten Rechte
Vor dem stolzen Knecht der Knechte? –
Welches Berges stolze Höhe
Macht, dass schönes Tal erstehe? –
Wo erschien die Wunderkraft,
Die zu Wein das Wasser schafft?

Lösung anzeigen

Cana + Ossa = Canossa

Anmerkungen

Die Hochzeit zu Kana ist eine Wundererzählung aus der Bibel, die davon berichtet, wie Jesus von Nazaret als Gast einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelt.

Ossa ist der Name eines Berges in Ostthessalien, südöstlich des Tempetals, 1.978 m hoch. Dicht unter dem Gipfel befindet sich eine Höhle, die den Nymphen geweiht war.

Canossa ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Reggio Emilia in der Emilia-Romagna. Als Gang nach Canossa bezeichnet man den Italienzug König Heinrichs IV. von Dezember 1076 bis Januar 1077. Er wollte dadurch die Vereinigung von Papst Gregor VII. mit den deutschen Fürsten (Fürstenopposition) verhindern. Papst Gregor VII. befand sich auf dem Weg nach Augsburg. Er suchte Zuflucht auf der Burg Canossa der papsttreuen Markgräfin Mathilde von Tuszien. Vor dieser Burg versuchte Heinrich dann, die Lösung seiner Person vom Kirchenbann (Anathema) zu erlangen.

Verweise

Scharadoiden, Lampert