ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 5027

von Johann Georg Philipp Thiele

Rätsel

Musst ich nicht erst der Kälte wehren,
Ja war ich nicht ein Werkzeug deiner Ehren?
Da warf mich dein dankloser Sinn
Aus Überdruss nach Schandeplätzen hin.
Bald kam ein Zauberweib, mit einem Stecken
Dem Moderschlaf mich zu entwecken,
Sprach schmeichelnd: Lieber folge mir
Zu nie geträumter, doch verdienter Zier
Gern ließ ich mich zum Heer von Brüdern werben,
Doch ach! aufs neue nur zu sterben.
Genäkt, zerstampft, dem Moder neu vertraut,
Fasst mich das Wasser: wie eine Braut
Schwing ich mich hoch in kühle Lüfte,
Entlade mich drückender Düfte.
Doch ach, das Ende der Heilungszeit
Ruft mich zu neuer Dienstbarkeit,
Bald muss ich mich um dein Geräte winden,
Bald einer Presse schweren Druck empfinden,
Hier blühte Ruhm, der Plagenreihe wert,
Wär nicht für Stolz der Sklaven Herz gesperrt.
Kann Edlers sein, als Geisterspuren fragen,
Was heut du denkst, der späten Nachwelt sagen?
Allein wie bitter wird auch dieses Lob!
Die Geisterspur, das Kleid das mich erhob,
Schützt mich im Saal des Windkopfs nicht vor Motten,
Die deines Geists, und deines Künstlers spotten.
Ja wenn des Pinsels Geist an mir sich schmiegt
Wer misst die Schmach, die denn erst auf mir liegt!

Lösung anzeigen

Papier

Verweise

Worträtsel, Thiele