ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 4932

von Immanuel Gottlieb Moser

Scharade (2+1 Silben)

1. 2.

Wir sind ein lustiges Völkchen,
Nie kommt an die Stirn uns ein Wölkchen,
Wir lagern, die zahmen und wilden,
Uns fröhlich auf Blumengefilden;
Durchs kleinste der Türchen zu schlüpfen,
Selbst schwerere Lasten zu lüpfen,
Um unserer Königin Bette
Zu tanzen in lustiger Wette,
An Menschen das Mütchen zu kühlen,
In unserem Golde zu wühlen,
Das füllt uns mit Wonnegefühlen.
Nun ratet! – ach, ratet nicht Bienen,
Wir können mit Honig nicht dienen,
Wir leben im Reiche der Geister,
Um Mitternacht sind wir Meister.

3.

Ich bin so beweglich an jenen,
Mir danken sie drolligste Szenen!
Bin eine lebendige Stütze,
Zu allerlei Diensten euch nütze,
Bald doppelt, bald vorne wie hinten
Als Paar, bald vielfach zu finden;
Doch hält man nicht viel von den Gaben
Bei denen, die vielfach mich haben.
Gräbt schön man von Marmor mich aus,
Das ist für die Künstler ein Schmaus.

1. 2. 3.

Mich haben die Künstler der Alten
Noch werter als Marmor gehalten,
Mich haben zu Salomons Tagen
Schon reichere Schiffe getragen;
Als furchtbare Waffe geboren,
Bin jezt ich zu Bällen erkoren;
Von 1. 2. stamm' ich nicht her,
3. bin ich nicht. – Ach! das ist schwer!

Lösung anzeigen

Elfen + Bein = Elfenbein

Verweise

Scharaden, Moser