ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 4634

von Karl August Engelhardt

Scharade (3+1 Silben)

Ich schrieb – da pocht's – ich rief herein –
Ich schaue – und wer tritt ein:
Ein Wesen, freundlich, wie die Sonne,
Im Antlitz, ach! ein Meer von Wonne.
Das stottert was von großer Ehre –
Von Segen, der beschert ihm wäre,
Von ganz unbändigem Vertraun,
Darauf man könne Häuser baun –
Und ladet mich gar freundlich ein:
Der Silben Drilling ihm zu sein.

Ich sprach nicht Ja, ich sprach nicht Nein,
Dacht aber so im Herzensschrein:
Ei, wärst du doch, wo wächst der Pfeffer!
Indessen sprach für mich mein Kläffer,
Der schnauzte den geputzten Mann
Wie einen Betteljungen an.
Doch, wer muss nicht bei bösen Sachen
Bisweilen gute Miene machen;
Zudem – ich will es nur gestehen –
Fiel mir der Angstgedanke ein:
Wie, wenn – das könnte leichtlich sein –
Du auch so müsstest bitten gehen –
Drum sprach ich denn mit Ja und Nein:
Schon gut, mein Freund, ich stell mich ein –
Indes der Freund nun, wie verklärt,
Mir dankbar nach den Händen fährt,
Kratzfuß um Kratzfuß schmunzelnd streicht,
Und rückwärts nach der Klinke schleicht,
Klopft es schon wieder an die Tür.
Herein! – da bringt und legt man mir
Ein Ding, leicht wie ein Flederwisch,
Die vierte Silbe auf den Tisch –
Das sah so nett – so ehrlich aus,
Und doch – doch gab's, den Schelm im Nacken,
Mir eine harte Nuss zu knacken.

Kurz – einmal muss es doch heraus.
Die vierte Silbe ward zum Ganzen,
Und lud, weiß Gott! mich gleichfalls ein,
Der Silben Drilling ihm zu sein.
Ich denk, ich soll vor Freude tanzen,
Denn so viel Ehre war seit Jahren,
Wahrhaftig! mir nicht widerfahren.
Doch denk ich ernstlich drüber nach,
Ist mir's denn doch an einem Tag
Der großen Ehr auch gar zu viel.
Drum, wer gern Ehre haben mag,
Dem lass ich –'s ist kein Possenspiel –
Das Ganz' um einen Pappenstiel.
Um jeden Vorwurf auszuweichen,
Will ich den Hauptpunkt nicht verschweigen:
Der Beutel, wie man auch sich stemme,
Kommt bei dem Ganzen in die Klemme.

Lösung anzeigen

Gevatter + Brief = Gevatterbrief

Anmerkungen

Gevatter (veraltet) = Pate

Ein Gevatterbrief oder Patenbrief ist ein Brief, in dem der Vater eines Neugeborenen jemanden bittet, die Patenschaft zu übernehmen, was üblicherweise mit Kosten und Pflichten verbunden ist.

Verweise

Scharaden, Engelhardt