ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 4560

von Alois Cobres

Scharade (1+2 Silben)

An der Spitze seiner Kameraden
Rückt der tapfre General ins Feld,
Und sie werden dort zu Heldentaten
In der Ordnung von ihm aufgestellt.

Als das Haupt von vier, und zwanzig Gliedern
Geht die erste Silbe auch voran,
Und eröffnet den gelehrten Brüdern
Auf den Weg des Ruhmes selbst die Bahn,

Die, dem Menschen Kenntnis beizubringen,
Schon Jahrtausende die beste war.
In der Weisheit Tiefe einzudringen
Bietet sie das erste Mittel dar.

Einen kleinen zänkischen Tyrannen,
Der verwegen seines Gleichen neckt,
Dem auf Buchen, Eichen, und auf Tannen
Gut der fetten Larven Menge schmeckt.

Nehmt die zweite Silbe, und die Dritte
Als der Vogel kleinen Harlekin,
Wie auf Pferden der erfahrne Britte,
Gaukelt er auf Bäumen her, und hin.

Ohne Rast von Zweig zu Zweige springen,
Ist die Kunst, die der Bajazzo wagt,
Doch ein schönes Liedchen dir zu singen,
Hat dem Schwätzer die Natur versagt.

Möchte doch herbei der Faule eilen,
Der im Müßiggang die Zeit verträumt,
Bei dem Ganzen kurze Zeit verweilen,
Das die Pflicht der Arbeit nicht versäumt:

Fleiß, Gemeinsinn, rühmliches Bestreben
Zeigt es für das allgemeine Wohl,
Und sein ganzes musterhaftes Leben
Ist erbaulich, lehrreich, mühevoll.

Wie ein Taugenichts mit leeren Händen,
Der den ganzen Tag die Stadt durchläuft,
Wird es seines Daseins Ziel nicht schänden,
Weil es gierig nach der Arbeit greift.

Lerne Mensch! es ist dir keine Schande,
Von dem Ganzen deines Lebens Pflicht,
Lust zur Arbeit macht in jedem Stande,
Dass es nie dem Fleiß an Brot gebricht.

Lösung anzeigen

A + Meise = Ameise

Verweise

Scharaden, Cobres