ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 4453

von Alois Cobres

Scharade (2+2 Silben)

Babette trug die schönsten Tassen
Von einer großen Teepartie
Hinweg, ach! seht sie doch erblassen,
Sie fiel, so traurig fiel sie nie.

Sie ließ die Meißner-Tassen fallen,
Zertrümmert lagen sie umher,
Vor Ängsten konnte sie kaum lassen,
Das Erste schreckte sie zu sehr.

Der Fürstin warf sie sich zu Füßen,
Beträchtlich ist das erste Wort,
Doch will ich gern dafür auch büßen,
Nur jagen Sie mich drum nicht fort.

So sprach sie: selbe aufzuheben
Bot ihr die Fürstin selbst die Hand,
Das Zweie gab ihr neues Leben
Als sie dieselbe gnädig fand.

Sei ruhig, weine nicht Babette!
Der Sultan tragt die ganze Schuld,
Befreit man ihn von seiner Kette,
So springt er voller Ungeduld

Herbei, und dieser stieß dich nieder,
Zur Strafe kriegt er mir kein Bein,
Erhole dich vom Schrecken wieder,
Der Schaden könnte größer sein.

Soll ich das zweite Wort beschreiben,
Das nun Babette ganz ergriff?
O nein! das lasse ich wohl bleiben,
Genug, dass sie zur Schwester lief.

Nun können sich die drei Lakaien,
(Sie gab von allem ihr Bericht)
Nicht über meinen Fall erfreuen,
Das Ganze unterhalt sie nicht.

Die Spötter die! sind ihm ergeben,
Sie halten es für einen Scherz,
Doch die das ganze Wort erheben,
Beweisen wohl ein schlimmes Herz!

Lösung anzeigen

Schaden + Freude = Schadenfreude

Verweise

Scharaden, Cobres