ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 390

von Carl Wilhelm Sauter

Worträtsel

Es lebt im Menschen eine Kraft,
Die ihn bestimmt zu Taten,
Er streuet aus die Saaten,
Und dass das Große nie erschlafft
In ihm, strebt kühn sein Geist nach Dingen,
Die nach den höchsten Gütern ringen.

Es ruhet in der finstern Nacht
Auf Fluren, Höhlen, Wäldern,
Wie auf des Landmanns Feldern
Und bei der Sterne gold'ner Pracht,
Ein Friede aus des Himmels Reichen,
Wo alle Lebensstürme schweigen.

Und es durchdringt die ganze Welt,
Dies All mit seinen Sphären,
Mit sel'gen Engelschören,
Von einem Sonnenheer erhellt,
Die ewige Natur und Leben
Ein hohes, herrliches Erheben.

Lösung anzeigen

(unbekannt)

Verweise

Worträtsel, Sauter, Forum