ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 3420

von Georg Lotz

Homonym

Die Erhabene

Hoch oben auf erhab'nem Bau,
Gar schwerem Dienst geweiht,
Wohnt eine wunderbare Frau
In stiller Einsamkeit.

Sie suchet Rang und Reichtum nie,
Nicht irdischen Gewinn;
Doch streckt nach Erdengütern sie
Den Arm verlangend hin.

Und was der einmal hat gefasst,
Bringt er in sichre Hut,
So sammelnd um sie sonder Raft,
Viel kostbar Hab und Gut.

Oft kommen zwar verwandte Herrn
Zum freundlichen Besuch
Herbeigeeilt von nah und fern;
Sie aber ist zu klug:

Umdrängt der Namensvettern Schwarm
Sie gleich mit Saus und Braus,
Was mühsam hergeschafft ihr Arm,
Sie gibt es nicht heraus;

Doch winkt der, dessen Herrngewalt
Ihr hohen Standpunkt gab,
So reicht sie fügsam alsobald,
Was sie empfing hinab.

Lösung anzeigen

Die Winde

Anmerkungen

1. Seilwinde; 2. stärker bewegte Luft

Verweise

Homonyme, Lotz