ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 3251

von Ernst von Houwald

Scharade (1+1+1 Silben)

Ein Wort, in dem drei Sprachen sich vereinen!
Geboren ist dies Wort auf Hellas Flur.
Die ersten Silben werden römisch scheinen,
Die dritte aber gallischer Natur.

Und willst du nun den Egoismus fragen:
»Was liebst du auf der Welt vor allem hier?«
So nennt als Antwort stolz mit Wohlbehagen
Er dann die erste römische Silbe dir.

Doch willst du zweifelnd die Geliebte fragen:
»Was liebst du Teure höher noch als dich?«
Wird sie errötend dir zur Antwort sagen
Die zweite römsche Silbe züchtiglich.

Wohl hüllte weise mit dem dicksten Flore
Die dritte Silbe die Natur in Nacht,
Allein die grause Büchse der Pandore
War aus der dritten Silbe selbst gemacht.

Seit sie der schwache Mensch gesehn, so schlagen
Sich Brüder mit den Brüdern drum in Wut!
Die Gallier werden dir die Silbe sagen,
Sie opferten ihr selbst schon manches Blut.

Das ganze Wort von Hellas schönen Fluren,
Das von der letzten zwar die Farbe trägt,
Wird nahe bei den treuen Dioskuren
In heilger Werkstatt der Natur geprägt.

Du Mensch! den der Besitz der letzten immer
So töricht stolz und ausgeblasen macht,
Sieh doch, was ist denn deiner Krone Schimmer,
Schaust du das Ganze in dem Saum der Nacht?

Lösung anzeigen

Me + te + or = Meteor

Quelle

Abendzeitung (1818), Heft 224

Verweise

Scharaden, Houwald, Arnold