ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 3232

von Alois Cobres

Logogriph

Scheußlich ist das Wort, es auszuüben
Sucht Gelegenheit ein Bösewicht,
Mag es Menschen noch so sehr betrüben.
Seines Gegners Schaden rührt es nicht.

Ränke, selbst Verleumdung anzuwenden
Ist es ganz erfahren, und geschickt,
Menschen durch den Schein des Rechts zu blenden
Ist es zwar bemüht, allein es glückt

Ihm nicht immer, seiner Bosheit Größe
Wird am Ende gänzlich doch durchschaut,
Und sein Streben gibt dann eine Blöße,
Der ein Kenner nicht so leicht mehr traut.

Besser denkt der edle Mensch, verleiten
Wird das Wort ihn nie zu einer Tat,
Die, dem Feinde Schaden zubereiten,
Nur den Schein des bösen Willen hat.

Wird ein Konsonant das Wort beschließen,
Tritt die Frau aus Israel hervor,
Die, es muss euch Frauen! nicht verdrießen,
Ich als schönes Muster euch erkor.

Ihrem Manne war sie treu ergeben,
Fromm, und tätig in der Kinder Kreis,
Zeigte, ihren Wohlstand zu erheben,.
Lust zur Arbeit, nicht gemeinen Fleiß.

Stets besorgt die Pflichten zu erfüllen,
Die sie einst versprach am Traualtar,
War sie untertan des Mannes Willen,
Lief, ihn zu erzürnen, nie Gefahr.

Schimpf und Streit, Verleumden, wildes Zanken
War der sanften Seele stets ein Greul,
Keiner machte ihre Tugend wanken,
Ihre Reize bot sie niemals feil.

In der schönsten Blüte ihrer Jahre
Rief sie von der Welt der Schöpfer ab,
Heiße Tränen flossen bei der Bahre
Der Verklärten, als sie sank ins Grab.

Lösung anzeigen

Rache, Rachel

Anmerkungen

Rachel, auch Rahel, ist eine Gestalt des Alten Testaments der christlichen Bibel. In der »Genesis«, wird erzählt, wie sie als Tochter des Laban und jüngere Schwester Leas die Lieblingsfrau Jakobs wird. Rachel ist die Mutter von Josef und Benjamin, zweier Stammväter der Zwölf Stämme Israels, und wird daher im Judentum zu den Erzmüttern Israels gezählt. Rachel starb bei der Geburt Benjamins. [Wikipedia]

Verweise

Logogriphe, Cobres