ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 3227

von Karl Franz von Holzing

Scharade (2+1 Silben)

An Freiherrn von Liebenstein, Großherzoglich Badischen Kreisdirektor.

Wer mit der Wahrheit
im geweihten Bunde
Dem eitlen Nimbus falschen Glückes höhnt,
Dem haben magisch in erhabner Stunde
Des Empireums Lieder zugetönt;
Erfühlt durch eine sanft geschlag'ne Wunde
Im süßen Mitgefühle sich verschönt;
Ein Bürger indem Reiche der Empfindung
Verachtet er der Falschheit Schlangenwindung.

Was gelten ihm die trocknen Axiome,
Mit welchen die Vernunft das Herz umflicht?
Er schwebt auf des Gefühles Ätherstrome,
Auf dem sich klar des Lebens Sonne bricht;
Ihn führet zu der Sterne hohem Dome,
Was schön das erste Paar der Silben spricht;
Doch wer nicht kann, was diese Silben nennen,
Mag von der Menschheit Bund sich weinend trennen.

Nur durchs Gefühl ergündet sich der Starke,
Und steht für Recht und Pflicht im ernsten Streit,
So fest, wie in der Erde tiefstem Marke
Das Letzte sich an seine Brüder reiht;
Er schifft auf dieses Lebens leichter Barke
Erheitert hin zur Flur der Ewigkeit;
Der Schwache lebt in keinem hohen Liede,
Denn bald entschwebt der Gegenwart Gefilde.

Dir, Ganzes, beut die Muse der Geschichte
Den Blütenkranz an ihrem Hochaltar; –
Denn, huldigend der Wahrheit Sonnenlichte,
Entschleierst du die Tage der Gefahr;
Als Themis treuen Priester im Gerichte
Verehrt und liebet dich das frohe Lahr.
Es kränzet einst zu deinem schönsten Lohne
Dich dankbar Baden mit der Bürgerkrone.

Lösung anzeigen

Lieben + Stein = Liebenstein

Anmerkungen

Kommentar des Autors: Dieser mein geehrter Freund ist während dem Drucke meines Werkes gestorben.

Themis ist in der griechischen Mythologie Tochter des Uranos und der Gaia und gehört zum Göttergeschlecht der Titanen. Sie gilt als Göttin der Gerechtigkeit und der Ordnung sowie der Philosophie. [Wikipedia]

Verweise

Worträtsel, Holzing