ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 3099

von Karl August Engelhardt

Scharade (1+1 Silben)

Die Erst' ist alt und jung,
Ruht oft, geht oft im Schwung;
Doch tut es nimmer gut,
Wenn sie zu lange ruht.
Um alles wohl es steht,
Wenn sie recht schwunghaft geht.

Die Zweit' ist jung und alt,
Erbärmlicher Gestalt;
'S gibt keine dümmre Form,
Und doch wirkt sie enorm,
Nimmt sie die Erste auf,
Zur Ruhe wie zum Lauf.

Das Ganze, plump und dumm,
Einsilbig nicht, nein, stumm,
Steht immer oder liegt,
Sitzt nie, auch nie sich schmiegt.
Ein dümmer Angesicht
Gibt's auf der Erde nicht.

Und doch sieht sich daran
Kaum satt manch kluger Mann.
Spricht's auch mit euch kein Wort,
Sprecht Ihr gewiss – geht's fort –
So dumm und stumm's auch war,
Gepresst: a revoir!

Um bildlich noch das Ding zu schildern, wisst!
Dazu geeigneter gibt's keins, es ist:
Ein Polster - hart - drauf sich's doch herrlich ruht,
Ein Meister - klein - der doch gar Großes tut,
Ein Dietrich oft zu jeder Herzenskammer,
Ein Dampfer oft für des Gesetzes Hammer.

Ein Brünnlein, das, ob's auch erst sparsam rinnt,
An Stark und Kraft schon durch sich selbst gewinnt
Mit einem Wort: Es ist ein Talisman,
Von Tausenden nur Wenigen beschieden,
Der alles – alles – nur nicht wahren Frieden
Dem, der ihn sein nennt, zaubern kann.

Lösung anzeigen

Geld + Sack = Geldsack

Verweise

Scharaden, Engelhardt