ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 2602

von Ernst von Houwald

Scharade (1+1 Silben)

Kannst du im wahren, echten Sinn
dich mit der ersten Silbe nennen,
so geh getrost durchs Leben hin.
Du wirst die rechte Bahn erkennen,
kein Schicksal kann den Mut dir rauben,
du bleibst in Glück und Unglück Held,
und wo du stehst, hältst du den Glauben:
Du seist für eine bess're Welt.
Den schlanken Sohn der alten Erde
wirst in der Zweiten du gewahr,
er reicht oft Kühlung nach Beschwerde
und findet doch an deinem Herde
sein heißes Grab für immerdar.
Willst du jetzt nach dem Ganzen fragen?
Wohl hast du es entzückt geschaut,
wenn in der Kindheit goldnen Tagen
der schönste Abend dir gegraut.
Die goldne Frucht der Hesperiden
kommt seinen Früchten nimmer gleich,
und doch sind jedem sie beschieden,
er möge arm sein oder reich.

Lösung anzeigen

Christ + Baum = Christbaum

Anmerkungen

Die Hesperiden sind in der griechischen Mythologie Nymphen. Sie hüteten in einem wunderschönen Garten einen Wunderbaum mit goldenen Äpfeln, den Gaia der Hera zu ihrer Hochzeit mit Zeus wachsen ließ. Die Äpfel verliehen den Göttern ewige Jugend. [Wikipedia]

Verweise

Scharaden, Houwald, Bentzien, Arnold