ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 2078

von Carl Johann Kette

Scharade (1+2 Silben)

Die Erste eine Werkstatt ist,
Für unser ganzes Leben,
Allwo man nach dem Maßstab misst,
Wie Schöpfer ihn gegeben.
Aus mancher Werkstatt tritt hervor
Ein wunderschönes Drama,
Und dieses schrieb fürwahr kein Tor,
Dies schwör' ich Dir beim Pran1a!
Aus andrer Werkstatt kommt heraus
Bezaubernd eine Venus,
Bei mancher ist das Licht fast ans,
Der Leib ist aber plenus! —
So geht's im Leben fort und fort,
In mancher brütet gar der Mord!!!
Beid' Letzte sind von Frauenhand
Erzeugt und aufgeschlichtet,
Die Arbeit wird, wie uns bekannt,
Im Winter meist verrichtet.
»Wo nähm' der Vater Hemden her,
Der Stephel seine Socken?
Wenn man im Winter gar so leer,
Und müßig tät da hocken?
Und unsre Stut', die große Dirn
Will auch bald Hochzeit machen,
Wie wollten wir sie ansstaffiern
Mit allen nöt'gen Sachen? —!«
So spricht die Hausfrau und noch mehr,
Und ihre Hände steh'n nie leer.
Mein Ganzes rührt vom Wahne her.
Ein Produkt der Phantasie,
Ist jederzeit von Gründen leer,
Festen Haltpunkt hat es nie.

Lösung anzeigen

Hirn + Gespinst = Hirngespinst

Verweise

Scharaden, Kette