ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 2070

von Wilhelm Usener

Scharade (2+1 Silben) und Logogriph

Erholung bringt nach arbeitsvollem Tage
Dem Geist oft meiner Silben erstes Paar,
Doch vielen wird 's die Quelle bitt'rer Klage,
Und bringet Gluck und Wohlstand in Gefahr.

Es führet Könige an uns're Seite
Und Damen, unser flücht'ges Gluck zu bau'n,
Von echtem Gold und Silber ein Geschmeide
Erhalten sie durch törichtes Vertrau'n.

Dem Auge zeigt's im selbstbestimmten Saume
Oft Städte, Länder, Berge, Täler, Meer,
Umschließt das größte in dem engsten Raume
Die Erd', den Himmel und das Sternenheer.

Zur dritten Silbe eilet man mit Freuden,
Steht gastlich sie uns da im Heimatland,
Sie schützet uns vor Sturm, Gefahr und Leiden,
Sie ist's, wo jeder stille Freuden fand.

Dem glänzt auf Säulenreih'n sie zum Vergnügen,
Der hat sie in die Erde sich erbaut,
Der fuhrt sie mit auf allen seinen Zügen,
Der hat mir ihr dem Meere sich vertraut.

Im Ganzen hat noch keiner Schutz gefunden,
Ein sprechend Bild der Erdenflüchtigkeit!
Das du in früher Jugend goldnen Stunden
Aus Lust gebaut, zerstöret und erneut.

Doch wandelst weise du das erste Zeichen,
Gibt's Obdach dir auf heit'rer Blumenflur,
Wo Zwang und Wintergrillen bald entweichen,
Es nähert dich der heil'gen Natur.

Lösung anzeigen

Kartenhaus, Gartenhaus

Verweise

Scharaden, Logogriphe, Usener