ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 1830

von Agnes Franz

Scharade (1+2 Silben)

Im Schatten dunkler Haine stand
Des Ersten hohes Bild;
Und manche sanfte Hirtin wand
Den Opferkranz mit frommer Hand
Der Gottheit, sanft und mild.

Die beiden letzten Silben nennen
Dir solch ein frommes Hirtenkind,
Das wir durch zarte Dichtung kennen.
Wo ewig junges Leben rinnt.

Die Sehnsucht hebt die trunknen Blicke,
Und seufzet nach Arkadiens Flur;
Doch nimmer kehrt die Zeit zurücke,
Die Zeit der Unschuld und Natur.

Seitdem das Ganze unvorsichtig
Die arme Menschenwelt verriet,
Sind jene sanften Freuden flüchtig,
Unwiederbringlich abgeblüht.

Zu schnell nur wucherten die Gaben,
Die trüg'risch ihre Hand verlieh,
Die goldne Zeit, sie ist begraben,
Und nur der Dichter träumet sie.

Lösung anzeigen

Pan + Dora = Pandora

Anmerkungen

Pan ist der Hirtengott in der griechischen Mythologie (Panflöte) [Wikipedia]

Dora ist wohl die Dora aus Goethes Alexis und Dora. [Gedichtbibliothek]

Pandora ist eine Gestalt der griechischen Mythologie. Pandora erhielt von Zeus eine Büchse als Geschenk mit der Auflage, sie keinesfalls zu öffnen. Doch sogleich nach ihrer Heirat öffnete Pandora die Büchse; daraufhin entwichen aus ihr alle Laster und Untugenden. [Wikipedia]

Verweise

Scharaden, Franz