ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 1794

von Agnes Franz

Scharade (2 Silben)

Erste Silbe.

Wegweiser bin ich, steh' ich einzeln da,
Der hin auf Ort und Haus und Namen deutet,
Und der, wie auch dein Blick ihn übersah,
Doch manche Freude hin zu Dir geleitet.

Zweite Silbe.

Was Großes noch und Herrliches geschehen,
Ich half's vollbringen; meine Kraft ist groß.
Ich helfe Dir von Sklavenketten los
Und heiße Dich dem Sieg entgegen gehen.
Zum Tempel wölb' ich mir des Mannes Brust;
Hier thron' ich mit den unbesiegten Waffen.
Heil, ist er meiner innig sich bewusst!
Frei wird er denken, reden, handeln, schaffen.

Das Ganze.

In Frauenbrust steht schweigend ein Altar,
Da weil' ich gern in tief verborgner Feier.
Der Schönen reich' ich still die Krone dar,
Der Minderschönen meinen Zauberschleier.
Mein sanfter Glanz verschönt die gute Tat,
Lässt siegender die Tugend uns erblicken,
Selbst Wahrheit, wenn in meinem Kleid sie naht,
Wird sich zur Priesterin der Schönheit schmücken.

Lösung anzeigen

An + Mut = Anmut

Anmerkungen

Mit "An" ist die übliche Form der Anschrift bei Briefen gemeint; das "An" steht alleine, dann folgen Name, Straße/Hausnummer und Ort.

Verweise

Scharaden, Franz, Schupp