ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 1778

von Agnes Franz

Scharade (2+2 Silben)

In den ersten, goldnen Tagen,
Wo die Menschheit Kind noch war.
Ward mein erstes Silbenpaar
Wohl in jeder Brust getragen!
Jetzt umfängt ihr Paradies
Nur noch kindliche Gemüter,
Doch der Liebe Mund verhieß
Diesen ew'ge Himmelsgüter.

Meine beiden Letzten schufen
Welten, groß und wunderbar,
Selbst zum Leben nicht berufen
Stellen sie das Leben dar.
Formen blühen, Blumen sprossen,
Wo der Meister sie belebt,
Bis, von Glorien umflossen,
Sich das Ideal erhebt.

Wer der Ersten Glück empfand,
Dankbar pries die Letzten beiden,
Der wird keinen doch beneiden,
Den als Ganzes man erkannt.
Einzeln nur erfreu'n die Gaben,
Wenn ihr Zauber uns umschwebt;
Hast Du sie in eins verwebt.
Will es keiner sein und haben.

Lösung anzeigen

Einfalt + Pinsel = Einfalt[s]pinsel

Anmerkungen

Einfalt wird oft Frommen oder Kindern zugeschrieben (Kindermund tut Wahrheit kund). In Wiener Mundart bezeichnet man einen einfältigen Menschen als Christkindl. [Wikipedia]

Verweise

Scharaden, Franz