ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 1687

von Angela Döhring

Rätsel

Es grüßte dich an deines Lebens Schwelle,

Es hat dir viel zu sagen, laut und leis.
Gern jedem dienend mit Gedankenschnelle,
Zieht Erd' und Himmel es in seinen Kreis.
Wer mag, was ihm die Menschheit dankt, ermessen,
Ergründet's ganz nach Ursprung und nach Wesen?

Wohl mag es sein, dass manche mit ihm spielen,

Man will's erhaschen, und der Wind verweht's.
Doch trotz des flücht'gen Treibens all der vielen
Bleibt es bedeutsam und verjüngt sich stets.
Durch Fernen eilt's, es überwährt die Stunde,
Geschicke lenkt's und lebt in aller Munde.

Du pflegst, was dich bewegt, ihm zu vertrauen,

Es tröstet und befreiet oft das Herz
Und hilft dir, eine geist'ge Welt erbauen.
Doch wenn's verstummt in Freude oder Schmerz,
Wenn es sich scheut, ein Schweigen zu durchbrechen,
Dann blick' ins Auge: auch die Augen sprechen.

Lösung anzeigen

Das Wort

Verweise

Worträtsel, Döhring