ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 1573

von Wilhelm Hauff

Scharade (1+2 Silben)

Der ersten Silb' entströmen Wein und Lieder,
und was du einsam denkst, macht sie bekannt;
oft geht sie mit dem Zwang auch Hand in Hand,
schlingt selbst in Fesseln deine freien Glieder!
Doch gibt das zweite Paar dir Hoffnung wieder –
sein Feueratem weht von Land zu Land,
sprengt deines Kerkers festgetürmte Wand,
wirft deine Häscher, deine Fesseln nieder.
Scheint zwei mit eins sich nimmer zu vertragen,
so ist das Ganze doch ein hohes Wort,
woran man nur den Widerspruch getadelt;
doch hat sein Widerspruch manch großen Geist geadelt!
Fürwahr, es starb des Letzten letzter Hort,
War' es gestorben jüngst in unsern Tagen.

Lösung anzeigen

Press + Freiheit = Press[e]freiheit

Anmerkungen

War' es gestorben jüngst in unsern Tagen – Wäre interessant zu wissen, wann Hauff dieses Rätsel geschrieben hat und welches Ereignis er damit konkret meint.

Das Wort Pressfreiheit ist interessant, es gibt es als Stichwort in keinem der alten Lexika, ebensowenig wie Press – es heißt immer Presse: "Presse, bildlich die Gesamtheit der durch den Druck mittelst der Buchdruckerpresse verbreiteten Schriften" [Pierer-1857]. Pressfreiheit kommt allerdings im Text einiger Artikel vor, allerdings wesentlich seltener as Pressefreiheit.

Verweise

Scharaden, Hauff, Arbeiter, Schupp, Bentzien, Perfahl