ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 1461

von Johann Meyer

Homonym und Scharade (1+1 Silben)

Die Erste wird in großer Zahl
Oft deinem Blick geboten;
Vor Zeiten war sie einer mal
Der besten Patrioten.

Sie wird benutzt zu mancherlei,
Und liegt doch oft am Wege,
Und ist das Ganze gar dabei,
Bekommt sie auch wohl Schläge.

Die Zweite ist dir auch bekannt,
Könnt' viel' davon schon sagen;
Sie ward so oft wohl nie genannt
Als just in diesen Tagen.

Sie ist ein Mann und eine Stadt,
Ganz je nachdem; – indessen,
dass sie es jetzt recht traurig hat,
Das hätt' ich bald vergessen.

Das Ganze ist beim ersten oft,
Auch war es bei der letzten,
Bis weit von der es unverhofft
Die Majestät versetzten.

Ein schlichter Mann, ein General,
Dem Nähr- und Wehrstand eigen,
Ganz je nachdem; – kannst du einmal
Mir nun das Ganze zeigen?

Lösung anzeigen

Stein + Metz = Steinmetz

Anmerkungen

Stein: 1. kleiner Felsbrocken; 2. Welche Person namens »Stein« ist gemeint? Evtl. Reichsfreiherr von und zum Stein? [Wiikipedia]

Metz: 1. jemand, der metzt, d. h. schneidet, haut, schlachtet, niedermacht – heute nur noch in Wortverbindungen gebräuchlich: Steinmetz, Metzger [Adelung-1793]; 2. Stadt und Department in Frankreich [Wikipedia]

Steinmetz: 1. Handwerker; 2. Generalfeldmarschall

Karl Friedrich von Steinmetz (1796-1877) war ein preußischer Generalfeldmarschall, der u. a. an der Belagerung der Stadt Metz teilnahm. [Wikipedia]

Verweise

Homonyme, Scharaden, Meyer