ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 1133

von Alois Cobres

Scharade (1+2 Silben) und Homonym

Wenn des Waldes Sänger uns verlassen,
Schon die Schwalbe eilig von uns flieht,
Und der Herbst mit einem dicken nassen
Nebel unsre Gegend überzieht,

Rückt die Zeit heran mit Riesenschritten,
Wo das Erste uns ins Zimmer jagt,
In Palästen man, wie in den Hütten
Über Frost und Kälte sich beklagt.

Teure Waren sicher zu versenden,
Dient zu Meer das Zweite, wie zu Land,
Und es spielt, dem Wucher, sich zu schänden,
Häufig hundert Mittel in die Hand.

Mit dem Zweiten pflegt man anzupacken
Selbst das Zweite, welch ein Widerspruch,
Es an sich zu ziehen, braucht man Haken,
Doch zerreißt dann manchmal auch das Tuch.

Wohl bekannt sind dir die Neckereien,
Die man häufig mit dem Ganzen treibt,
Wenn das Erste, Kinder zu erfreuen,
Ungestört, und länger bei uns bleibt.

Lösung anzeigen

Schnee + Ballen = Schneeballen

Verweise

Scharaden, Homonyme, Cobres