ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 1053

von Alois Cobres

Scharade (1+1 Silben)

Die erste Silbe zu erklären
Ist schwerer, als so mancher glaubt.
Drum sei es mir, sie umzukehren
Mit einem K voran erlaubt.

Nun so gestaltet wird beim Jagen
Dieselbe leicht, und oft verfehlt.
Es helfen nichts des Jägers Klagen,
Wenn sie beim Knall den Reißaus wählt.

Doch wird sie öfter noch geschossen
Von Menschen ohne Pulver, Blei,
Sie sind verstimmt dann, und verdrossen.
Und schämen sich gar sehr dabei.

Nun möchtest du die Zweite kennen.
Erforsche sie nur auf Latein,
Man pflegt ja alles so zu nennen.
Nur ist der Sinn dann allgemein.

Man schlichtet sie bei den Gerichten,
Wenn sich die Unschuld dort beklagt.
Dem Richter, etwas auszurichten.
Die reine Wahrheit offen sagt.

Sie liebt nicht zweierlei Gestalten,
Und zeigt allein dasselbe End,
Wie, wenn zu ihr noch viele halten.
Und sie die Mehrheit dann benennt.

Des Ganzen mühevolles Streben
Nach Tugend ist die große Pflicht,
Wozu der Schöpfer ihm das Leben
Verlieh, doch Menschen tadelt nicht.

Wenn es beim starken Trieb zur Sünde
Im schwersten Streite unterliegt.
Und dann die ungestüme, blinde
Begierlichkeit im Kampfe siegt.

Ein Gottmensch hieß den einen Schalken,
Der aus des Nächsten Auge zieht
Den Splitter, doch dabei den Balken
An seinem Auge übersieht.

Lösung anzeigen

Cobres

Anmerkungen

Die Rätsel 1031, 1053, 1041 und 1015 (in dieser Reihenfolge) gehören zusammen. Siehe dazu auch die Anmerkung auf der Indexseite von Cobres.

Die erste Silbe: Cob, mit einem K voran: Kcob, verkehrt: Bock

Die zweite Silbe: res = lat. Sache

(von Emma)

Verweise

Scharaden, Cobres