ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 39

von Friedrich Schleiermacher

Homonym

Wir sind's gewiss in vielen Dingen,
Im Tode sind wir's nimmermehr,
Die sind's, die wir zu Grabe bringen,
Und eben diese sind's nicht mehr.
Denn, weil wir leben, sind wir's eben
Von Geist und Angesicht;
Und weil wir leben, sind wir's eben
Zur Zeit noch nicht.

Lösung anzeigen

Verschieden

Anmerkungen

1. unterschiedlich; 2. gestorben

Alternative Fassung der letzten vier Zeilen:

D'rum sind wir's eben, die wir leben,
von Geist und Angesicht;
Auch sind wir's alle, die wir leben,
Zur Zeit noch nicht.

Quelle: Johannes Babtista Friedreich, Geschichte des Räthsels, 1860.

In Schleiermachers Räthseln und Scharaden von 1874 ist die erste Fassung angeführt, die in alle uns bekannten modernen Rätselsammlungen übernommen wurde. Allerdings ist das Rätsel mit mündliche Überlieferung überschrieben; eine schriftliche Originalfassung von Schleiermacher scheint es nicht zu geben.

Verweise

Homonyme, Schleiermacher, Arbeiter, Bauer, Dahl, Schupp, Bentzien, Scherer, Palatina