ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ▲

Deutscher Rätselverlag

Im Deutschen Rätselverlag erscheinen viele Rätselzeitschriften, einige wenige darunter bieten Aufgaben im Stile von janko.at. Diese wollen wir hier vorstellen: Die Zeitschriften »Logisch« und »Feierabend Rätsel«.

Bei vielen Aufgaben steht der Name des Autors dabei, was bisher eher unüblich ist.

Weniger gefällt uns, dass für altbekannte Aufgaben neue, eigene Namen verwendet werden. Nicht einmal verlagsintern ist die Namensgebung konsistent, beispielsweise:

Einige Rätselarten sind mit "inhaltlichen" Überschriften versehen, die beispielsweise bei »Nonogrammen« das Bild beschreiben.

Anmerkung

Der Deutsche Rätselverlag ist Anfang 2006 durch Fusion der Rätselbereiche von des Verlags Gong und des Bastei-Verlags entstanden; davor erschienen beide Publikationen im Bastei-Verlag.

Feierabend-Rätsel scheint es seither nicht mehr zu geben, zumindest scheint diese Zeitschrift auf der Web-Site des Verlags nicht mehr auf.

Logisch

»Logisch« erscheint monatlich seit Mai 2005 (und zweimonatlich seit Mai 2006), hat 52 Seiten und ungefähr 70 Aufgaben, fast alles sprachunabhängige Logikaufgaben.

Das Rätsel-Portefeuille wandelt sich im Laufe der Zeit, langsam aber stetig. In den neueren Ausgaben gibt es auch jeweils ein oder zwei Aufgaben, die man durchaus als Unikate bezeichnen kann (zumindest in kommerziellen Publikationen).

Die folgende Inhaltsangabe entstand auf Basis der ersten beiden Hefte:

Sprachunabhängige Logik-Aufgaben

Wort(schatz)rätsel

Feierabend Rätsel

»Feierabend Rätsel« erscheint wöchentlich, hat 66 Seiten und ungefähr 90 Aufgaben. Etwa drei Viertel davon sind sprachunabhängige Logikaufgaben bzw. Konzentrationsübungen.

Das Rätsel-Portefeuille ändert sich wenig von Heft zu Heft. Die folgende Inhaltsangabe basiert auf zwei Heften, einem älteren (erste Zahl) und einem jüngerem (zweite Zahl):

Sprachunabhängige Logik-Aufgaben

Sprachabhängige Logik-Aufgaben

Konzentrationsübungen

Wort(schatz)rätsel

Die sprachabhängigen Wort(schatz)rätsel wollen wir nicht unterschlagen, verzichten aber auf Beispiele.

Links

Verlagsseiten; Aufgaben und Lösungen gibt es hier nicht!