Logo
Logical der Woche

≡ ► ◄ ▲

Schacherfolge

Logical der Woche Nr. 2003-27 von Uwe

Die Schachsaison ist zu Ende, die Sommerpause wird manchmal genutzt, um auf die zurückliegende Saison zurück zu blicken und die Erfolge der einzelnen Spieler auszuwerten. Leider ist für die Spieler 1und 13 keine Auswertung möglich, daher bleiben diese beiden unberücksichtigt.

Hinweise

Alle Hinweise beziehen sich nur auf die 14 ausgewerteten Spieler!

  1. Ranglistenspieler 1 - 8 spielen in der 1.Mannschaft, Rang 9 -16 belegen die Spieler der 2.Mannschaft, die Bretter (Positionen) innerhalb einer Mannschaft entsprechen der Rangliste (der ranghöchste Spieler einer Mannschaft spielt an Brett 1, der rangniedrigste an Brett 8).
  2. Der Erfolgsquotient (EQ) berechnet sich aus der erreichten Gesamtpunktzahl geteilt durch die Anzahl der gepielten Partien. EQ > 50% sind positiv, EQ < 50% negativ, 50% = neutral.
  3. Die Deutsche Wertungszahl (DWZ) ist eine Berechnung der Spielstärke eines Spielers, je höher die DWZ, umso besser ist der Spieler (wer Details zur Berechnung wissen möchte, möge sich beim DSB umsehen :-)).
  4. Die 5 neutralen Resultate verteilen sich auf den Spieler auf Rang 4, den Spieler mit der DWZ 1617, Detlef, Herrn Merten und den Spieler, der sich in der Rangliste direkt zwischen den beiden zuletzt genannten Spielern befindet.
  5. Egon steht in der Rangliste höher (Rang 1 = hoch, Rang 16 niedrig) als Stadelmann.
  6. Hans Steinzen kann leider kein positives Resultat aufweisen, seine Ranglistenposition ist ungerade.
  7. Georg ist der Spieler auf Ranglistenplatz 7, welcher am zweitbesten abgeschnitten hat.
  8. Die EQs aller Spieler der 2.Mannschaft enden auf 0 oder 5.
  9. "Mr. 100%" ist der Spieler mit der Ranglistennummer 15, das schlechteste Ergebnis liefert ein um mehr als einen Platz ranghöherer Spieler auf einer geraden Ranglistenposition.
  10. Andreas war genauso erfolgreich wie Herr Nientiedt, die beiden spielen in derselben Mannschaft auf geraden Ranglistenplätzen und ihre DWZ sind ebenso wie die von Hans - ohne Rest durch 5 teilbar.
  11. Kampmann befindet sich in der Rangliste direkt hinter seinem Mannschaftsführer.
  12. Bodo Dickel spielt in der 1.Mannschaft, seine DWZ ist niedriger als die des Herrn Breuker, Mannschaftsführer der 2.Mannschaft, ihre Ranglistendifferenz ist kleiner als 5.
  13. Dirk und Herr Merten spielen am selben Brett (natürlich in unterschiedlichen Mannschaften :-)). Auch Langenkämper und Nientiedt spielen dieselbe Brettposition.
  14. Die Initialen HM und MK gibt es gleich doppelt im Verein. Die Durchschnitts-DWZ der 1.Mannschaft beträgt exakt 1749.
  15. Bei den Mannschaftskämpfen sitzt Eberhard direkt zwischen Spielern, die ebenso wie er selbst eine positive Saison vorweisen können. Vereinskamerad Hartmut spielt in einer anderen Mannschaft.
  16. Egon Teitz hat schon jetzt ungefähr 350 DWZ-Punkte (+-10) weniger als Martin Kopka, der diese Saison mehr Erfolg hatte als Egon.
  17. Mannschaftsführer Volling ist der stärkste Spieler des Vereins, Herr Hagedorn und Herr Hohlwein sind seine Mannschaftskameraden, Herr Hagedorn, der stärkere der beiden, war weniger erfolgreich als Herr Hohlwein.
  18. Herbert Marschner war weniger erfolgreich als der ranghöhere Norbert, welcher überdies ein besseres Ergebnis vorweist als Herr Kampmann.
  19. Hartmuts DWZ ist niedriger als Steinzens, Heinz hat eine um 31 Punkte höhere DWZ als Michael. Der Spieler auf Rang 15 hat eine bessere DWZ als Rang 16, aber eine schlechtere als Rang 14.

Entitäten und Eigenschaften

Rangliste: 2 - 16 (außer 13)

Vornamen: Andreas • Bodo • Detlef • Dirk • Eberhard • Egon • Georg • Hans • Hartmut • Heinz • Herbert • Martin • Michael • Norbert

Nachnamen: Breuker • Dickel • Hagedorn • Hohlwein • Kampmann • Kopka • Langenkämper • Marschner • Merten • Nientiedt • Stadelmann • Steinzen • Teitz • Volling

DWZ: 1231 • 1411 • 1495 • 1540 • 1544 • 1571 • 1617 • 1656 • 1660 • 1691 • 1756 • 1795 • 1824 • 1900

EQ: 100,0 • 85,7 • 75,0 • 62,5 • 58,3 • 56,3 • 56,3 • 50,0 • 50,0 • 50,0 • 50,0 • 50,0 • 43,8 • 12,5

Aufgabe

Wie sieht die vollständige Statistik aus?

∨ Lösung von Ihnen?