Logo
Logical der Woche

≡ ► ◄ ▲

Beissa

Logical der Woche Nr. 2003-13 von Uwe

Hans ist Entwicklungshelfer und arbeitet seit kurzem als Projektleiter in Beissa (Tschad). In Beissa leben 3 Stämme, deren Familien unterschiedlich große Anteile der Feld- und Weideflächen (jeweils ganzzahlige Morgen) innerhalb des Projektes bearbeiten.

Die geringste Fläche steht den Twi-Familien zur Verfügung (jeweils zwischen 10 und 19 Morgen), die Twis haben großen Respekt vor ihren Göttern und würden niemals lügen, weil das die Götter nicht gutheißen würden.

Die größten Flächen (jeweils zwischen 30 und 39 Morgen) werden von den Luo-Familien bewirtschaft, deren Vorfahren sich diesen "Reichtum" mit Lug und Betrug gesichert haben, wen wundert es also, dass die Luo auch heute noch keinen einzigen wahren Satz äußern.

Das restliche Land ist in Flächen zwischen 20 und 29 Morgen aufgeteilt und gehört den Swahili, ein Stamm, von dem man weiß, dass seine Mitglieder bei jeder Aussage zwischen Lüge und Wahrheit wechseln.

Als Hans noch gerade frisch seine Arbeit angetreten hatte, wollten ihn 3 spitzfindige Burschen aus dem Dorf auf die Probe stellen: Abeeku ("der am Mittwoch Geborene"), Badrani ("Vollmond") und Chisis ("Geheimnis"). Sie suchen Hans gemeinsam auf und machen nacheinander (in unbekannter Reihenfolge) jeweils 3 Aussagen.

Hinweise

Der erste Bursche behauptet:

  1. Abeeku besitzt mehr Land als Chisis.
  2. Einer von uns bewirtschaftet eine Fläche, die um exakt 15% kleiner als das Land eines der anderen Beiden.
  3. Badrani ist ein Swahili.

Die Aussagen des zweiten Besuchers:

  1. Keiner von uns bewirtschaftet eine Fläche, die der Summe der Flächen der anderen beiden entspricht.
  2. Wir sind alle vom selben Stamm.
  3. Mein Vorredner sagte öfter die Wahrheit als ich.

Und die Behauptungen des Letzten:

  1. Mein direkter Vorredner ist ein Luo.
  2. Die Fläche, über die ich verfüge, entspricht 3/4 des 1,2fachen der Fläche eines anderen.
  3. Ich verfüge über 10 Morgen mehr als mein direkter Vorredner.

Aufgabe

Hans, der zuvor nicht wusste, wer von den 3 wer ist, sollte nun sagen, wie der Junge heißt, der als erster gesprochen hatte, welchem Stamm er angehört und wieviel Morgen er bewirtschaftet. Kein Problem für Hans. Und für euch?

∨ Lösung von Ihnen?