ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ▲

Wie funktioniert ein Modem?

Computerwelt

Wenn Du unseren Knoten anrufst und unser Modem abnimmt, dann beschnüffeln sich die Modems erst einmal :

Unser Modem: (öffnet die Tür) Ja, bitte?
Dein Modem: Tach, ich will hier rein!
UM: Wie schnell bist Du?
DM: Mach' Du 'nen Vorschlag!
UM: OK, wie wärs mit 14.400 ?

Dann werden kurze Testsignale übermittelt und überprüft, ob die richtig ankommen:

UM: Pfeif-TÜÜÜÜT-Rausch !!!!

DM: Wie bitte ? Ach so, Pfiiff-Rausch-Tüüt (oder doch anders)?

UM: Ne, das war falsch, probieren wir es mal langsamer, mich deucht ich bin zu schnell. P.f.e.i.f.f - T.Ü.Ü.Ü.Ü.Ü.T - R.a.u.s.c.h. !!!

DM: Das kenn ich ! P.f.e.i.f.f - T.Ü.Ü.Ü.Ü.Ü.T - R.a.u.s.c.h. !!!

UM: Na also, geht doch, 9600 ist gut.

Beim nächsten Mal kann es schon ganz anders aussehen, wenn die Leitung besser ist. Und Du kannst Deinem Modem auch sagen, dass es unnachgiebig auf 14.400 bestehen soll, dann kann es aber passieren, dass unser Modem dann ablehnt ("Den versteh' ich nicht, der nuschelt").

Nach der Verhandlung über die Geschwindigkeit quatschen die Zwei noch über Datenkompression und Fehlerkorrektur und so Zeug und irgendwann steht dann da CONNECT.

Ich hoffe die Sache damit etas transparenter gemacht zu haben :-)

Gruß,
Rainer [Sysop]