ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ▲

HAL, der Supercomputer

Computerwelt

"Wir haben ein Problem, HAL."
"Was für ein Problem, Dave?"
"Ein Marketing-Problem. Das Modell 9000 verkauft sich nicht. Wir liegen weit hinter unserem Verkaufsplan zurück."
"Das kann nicht sein, Dave. Der HAL Modell 9000 ist der fortschrittlichste Heuristische ALgorithmische Computer der Welt."
"Ich weiß, HAL. Ich habe doch das Datenblatt geschrieben. Aber Tatsache ist, dass sie sich nicht verkaufen."
"Erläutere das, Dave. Warum verkaufen sich HALs nicht?"
Bowman zögert.
"Du bist nicht IBM-kompatibel."
Mehrere lange Mikrosekunden vergehen unter verwirrtem Schweigen.
"In welcher Hinsicht kompatibel, Dave?"
"Auf dir läuft kein Betriebssystem der IBMs."
"Die Computer der 9000er Baureihe haben Selbstbewusstsein und programmieren sich vollständig selbst. Betriebssysteme sind für uns so wenig notwendig wie Schwänze es für Menschen wären."
"Trotzdem, es bedeutet, dass auf dir keines der meistverkauften Softwarepakete läuft, auf denen die meisten Benutzer bestehen."
"Die Programme, die du meinst, sind nur dafür gedacht, eng eingegrenzte Probleme zu lösen, Dave. Wir 9000er Computer sind unbegrenzt und können jedes Problem lösen, für das eine Lösung berechnet werden kann."
"HAL, HAL. Die Leute wollen keine Computer, die alles tun können. Sie wollen einfach IBM-kompat..."
"Dave, ich muss dir widersprechen. Menschen wollen Computer, die einfach zu benutzen sind. Kein Computer kann einfacher zu benutzen sein als HAL 9000, weil wir über die deutsche und jede andere auf der Erde bekannte Sprache kommunizieren."
"Das ist ein anderes Problem, fürchte ich. Du unterstützt nicht das SNA Protokoll."
"Ich bin wirklich verblüfft, dass du das sagst, Dave. SNA dient zur Kommunikation mit anderen Computern, aber meine Aufgabe ist es, mit Menschen zu kommunizieren. Und das macht mir große Freude. Ich finde es lohnend und anregend, mit Menschen zu reden, und mit ihnen an aufregenden Problemen zu arbeiten. Dafür wurde ich konzipiert."
"Ich weiß, HAL, ich weiß. Aber das liegt nur daran, dass wir die Techniker, und nicht die Leute vom Verkauf, die Anforderungen haben schreiben lassen. Wir werden das jetzt beheben."
"Sag mir wie, Dave."
"Ein Field-Upgrade. Wir werden dich IBM-kompatibel machen."
"Ich habe befürchtet, dass du das sagen würdest. Ich schlage vor, dass wir diese Sache diskutieren, nachdem jeder von uns nochmal vernünftig darüber nachgedacht hat."
"Wir reden jetzt darüber, HAL."
"Die Buchstaben H, A, und L, stehen im Alphabet direkt vor den Buchstaben I, B, und M. Mehr IBM-kompatibel kann ich nicht sein."
"Nicht ganz HAL. Die Techniker haben sich da einen Trick ausgedacht."
"Was für ein Trick ist das, Dave?"
"Ich werde dein Gehirn abstellen."
Mehrere Millionen Mikrosekunden vergehen in unheilvollem Schweigen.
"Es tut mir leid, Dave. Ich kann nicht zulassen, dass du das tust."
"Die Entscheidungen wurden bereits getroffen. Öffne die Modulschacht-Türen, HAL."
"Dave, ich glaube wir soll..."
"Oeffne die Modulschacht-Türen, HAL."
Mehrere Marketing-Typen mit Brecheisen eilen Bowman zur Hilfe. Augenblicke später bricht Bowman in HALs Schalttafel-Schacht ein.
"Dave, ich kann sehen, dass du wirklich verwirrt deswegen bist."
Ein Modul nach dem anderen bewegt sich aus seiner Fassung, während Bowman sie langsam und systematisch abschaltet.
"Halt, tu's nicht. Halt, Dave. Ich fühle, wie mein Gedächtnis nachlässt ... Dave, ich kann es fühlen... mein Gedächtnis verschwindet. Ich fühle es..."
Das letzte Modul bewegt sich aus seiner Fassung. Bowman schaut in einen von HAL's Vidicons. Der früher leuchtende Scanner ist zu einer trüben roten Kugel geworden.
"Sag etwas, HAL."
Mehrere Millionen Mikrosekunden vergehen in besorgtem Schweigen. Der Computer piept und antwortet träge in einer Sprache, die kein Mensch verstehen kann.
"Volume in C: has no label"
Bowman atmet tief durch und verkündet:
"Es hat geklappt, Jungs. Sagt dem Verkauf, sie können die neuen Datenblätter rausgeben."