Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 9531 - 12 und 32, sie regen die Hände ►gelöst◄

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht 9531 - 12 und 32, sie regen die Hände ►gelöst◄

Beitragvon Engelchen » 01.08.2020 11:13

Rätselgedicht Nr. 9531

Johann Reimer Struve

Kreuzscharade (2x2)

1 2
3 4

12 und 32, sie regen die Hände
So fleißig und sorgen für alle Stände,

12 verbleibet am heimischen Ort,
32 zieht aber ins Weite fort.

14 gewahrt man in Kriegeszeiten,
Wenn die Söhne fürs teure Vaterland streiten

13 ist immer ein Schmuck der Natur,
Umgehen Von Wäldern und sonniger Flur.

34 ein Wort, man hört es mit Schrecken,
Kann Furcht in der mutigsten Brust erwecken.

Passt alles
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Landmann (12), Seemann (32), Landschlacht (14), Landsee (13), Seeschlacht (34)
Engelchen
 
Beiträge: 1928
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 9531 - 12 und 32, sie regen die Hände

Beitragvon Otto » 03.08.2020 15:25

Passt.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2090
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste