Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 8869 - Wir sind's, die herrschen; wo wir sprechen,

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht 8869 - Wir sind's, die herrschen; wo wir sprechen,

Beitragvon Engelchen » 29.12.2019 12:50

Rätselgedicht Nr. 8869

von Franz Brentano

Homonym

Wir sind's, die herrschen; wo wir sprechen,
Muss jeder Widerspruch sich brechen.
Bei mir jedoch wird's manchem schlecht,
Der eben noch mit Lust gezecht.

zzz

Ich versuche es mal mit
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Gericht
:?:
Engelchen
 
Beiträge: 1913
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 8869 - Wir sind's, die herrschen; wo wir spreche

Beitragvon Otto » 30.12.2019 16:26

Scheint zu passen, aber: Die ersten beiden Zeilen verlangen eigentlich den Plural, die beiden letzten den Singular.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2061
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 8869 - Wir sind's, die herrschen; wo wir spreche

Beitragvon Engelchen » 05.05.2020 23:28

Neuer Versuch:
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Zahlen und zahlen
Engelchen
 
Beiträge: 1913
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 8869 - Wir sind's, die herrschen; wo wir spreche

Beitragvon Beaker » 06.05.2020 09:27

Mit Fragezeichen
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Sekte
Beaker
 
Beiträge: 604
Registriert: 06.12.2006 15:38
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Gedicht 8869 - Wir sind's, die herrschen; wo wir spreche

Beitragvon Otto » 31.05.2020 11:12

Ich denke Engelchens 2. Vorschlag passt perfekt. Zahlen lügen nicht, nur ihre Interpretation ist sehr oft zweifelhaft.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2061
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste