Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

tschebäsn??

Diskussionen über Wörter und Texte des Wienerischen. Haben Sie ein Wort gehört, dessen Bedeutung Sie nicht kennen und von dem Sie glauben, daß es Wienerisch ist? Wollen Sie über eines der Wörter in unserem Lexikon diskutieren? Dies ist das richtige Forum dafür!

Moderatoren: Angela, Otto

tschebäsn??

Beitragvon Gast » 26.12.2005 00:09

in meiner familie ist das wort
tschebesen dschebesn dschäbesen ...

wie auch immer man das schreibt :shock:

aufgetaucht ...

kann mir jemand weiterhelfen ...

wie man es schreibt,
was es bedeutet??

danke und lg monika
Gast
 

tschebesn, tschepetn, ...

Beitragvon jerry » 26.12.2005 02:38

servus, monika!

der begriff taucht fallweise in den unterschiedlichsten schreibweisen auf.

von der bedeutung her ähnelt es m.e. dem in wien gebräuchlichen "Tschusch", als eher abwertende bezeichnung für ausländer (wobei sich letzteres ja eher auf personen aus dem ehem. jugoslawien bezieht).

genaueres, sowie ursprung kann ich leider nicht liefern.


baba!
jerry
nau hawedere ... :-)
-----------------------
weana mundoatsochn findst aa auf
Weana Gschichtln
und mei mundoat-foarum doda !
jerry
 
Beiträge: 132
Registriert: 07.10.2004 00:01
Wohnort: Strasshof (nähe Wien)

Beitragvon wolfamon » 27.03.2006 12:54

ich kenne diesen ausdruck ehrlich gesagt nicht.
falls es sich dabei tatsächlich um eine bezeichnung für eine person nicht-österreichischer herkunft handelt, so tippe ich mal darauf, dass dieser ausdruck "dschebesn" eine verballhornung eines slawischen, magyarischen oder auch italienischen ausdrucks ist; obwohl ich noch am ehesten zu slawisch tendiere, aufgrund des zischlauts am wortanfang. - ähnlich entstand ja auch die bezeichnung "tschusch" aus dem serbokroatischen "cujesh" [schreibt man sicher anders] ... laut einer mir nicht mehr geläufigen quelle, riefen dieses "cujesh" die unzähligen, am bau der semmeringbahn beschäftigten arbeiter aus den südlichen kronländern, einander zu, denn dieses "cujesh" bedeutet zumeist ungefähr so viel wie "Verstehst ?" oder "Hörst´d ?".... und daraus ergab sich dann aufgrund der sehr häufigen verwendung die bedingt "liebevolle" [?] bezeichnung Tschusch
wolfamon
 
Beiträge: 18
Registriert: 14.02.2005 12:08
Wohnort: Mödling


Zurück zu Wienerisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast