Seite 2 von 2

Re: da hatschate bompfinewara ...

BeitragVerfasst: 02.12.2020 13:26
von jerry
net schlecht, otto.

hatschn heißt aber auch dahinschleichen und hinken (bein nachziehen ...),
bompfinebara ist der totengräber / sargträger,
hieb = bezirk,
mit flugal hast recht, sollte vom FLUG kommen, also er fliegt auf die maria, er hat ein auge auf sie geworfen,
scheanglat = schielend, schiefäugig,
und das pfandl / die tante dorothe = die pfandleihanstalt / das wiener dorotheum.

liebe grüße
jerry

Re: da hatschate bompfinewara ...

BeitragVerfasst: 02.12.2020 23:52
von nicolleen
Ok, na dann bin ich ja eh nicht schlecht gelegen... Man lernt nie aus! Ja das mit dem Hatscher kenn ich natuerlich auch, das ist ja recht gelaeufig.

Re: da hatschate bompfinewara ...

BeitragVerfasst: 02.12.2020 23:53
von nicolleen
Das Pfandl kenn ich uebrigens als Synonym fuer jeglichen Pfandleiher, nicht nur das Dorotheum.
lg
niki

Re: da hatschate bompfinewara ...

BeitragVerfasst: 02.12.2020 23:57
von nicolleen
Das hab ich jetzt uebrigens nachgeschaut, weil mich brennend interessiert hat, wieso man zu einem Bezirk "Hieb" sagt und woher das kommt, und bin auf diese interessanten Erklaerungen gestossen:
https://bar.wikipedia.org/wiki/Hieb

lg
niki

Re: da hatschate bompfinewara ...

BeitragVerfasst: 03.12.2020 10:56
von Otto
Es gibt einen Unterschied zwischen "das Pfandl" und "ein Pfandl" :-)

Und, BTW, auf https://www.janko.at/Wienerisch/index.htm unten befindet sich eine Liste mit einschlägigen Wörterbüchern.

Und am achten Tag erschuf Gott die Dialekte ...

Re: da hatschate bompfinewara ...

BeitragVerfasst: 03.12.2020 13:03
von jerry
"... und am achten Tag erschuf Gott die Dialekte ..." --- naja ...

Meinetwegen die meisten. Wienerisch war von Anfang an da.
des hot ea jo söwä gredt!