Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 10354 - Tobet mein Ganzes in dir, umnebelt ►gelöst◄

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht 10354 - Tobet mein Ganzes in dir, umnebelt ►gelöst◄

Beitragvon Engelchen » 02.09.2021 07:40

Rätselgedicht Nr. 10354

von C. Graf von Schwerin

Scharade (2+1 Silben)

Tobet mein Ganzes in dir, umnebelt des regen Verstandes
Klug entscheidende Kraft, gleich dem verheerenden Sturm;
Ha, dann entweicht die frühere Würde und zügellos frevelst
Du mit anderer Glück, strebst nach Sättigung nur.
Und nun beginnen die Ersten Zwei. Wo Kräfte gesetzlos
Walten, gedeihst du nie, liebliche Blume des Glücks!
Setze mein Drittes nun vor die zwei Ersten, und eines Orakels
Heiligem Dunkel gleich, sagt dies mein Ganzes Dir selbst.

Die Lösung zu diesem Rätsel ist:

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Leidenschaft
"Setze mein Drittes nun vor die zwei Ersten, und eines Orakels
Heiligem Dunkel gleich, sagt dies mein Ganzes Dir selbst."
---> Leidenschaft schafft Leiden
Engelchen
 
Beiträge: 2106
Registriert: 26.07.2011 22:46

Re: Gedicht 10354 - Tobet mein Ganzes in dir, umnebelt des r

Beitragvon Otto » 03.09.2021 12:37

Ja, passt. Ist das jetzt eine Scharadoide? (schaft / schafft). Die dritte Sileb ist jedenfalls ein Homophon. <kopfkratz>
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2282
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste