Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 7421 - Wer so setzt, der flickt

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht 7421 - Wer so setzt, der flickt

Beitragvon hatti » 12.10.2020 16:55

Rätselgedicht Nr. 7421

von Franz Brentano
Homonym

Wer so setzt, der flickt,
Wer so legt, verdickt,
Wer so stellt, zieht mit zum Streit,
Wer so hängt, an Liebchens Seit'.

zzz

Lösungsvorschlag:

Lösung oder Tipp: Anzeigen
ein

"Wer so stellt, zieht mit zum Streit,"
Wer mit zum Streit zieht, stellt Soldaten ein.
hatti
 
Beiträge: 65
Registriert: 12.08.2020 05:36
Wohnort: Mittelbiberach

Re: Rätselgedicht 7421 - Wer so setzt, der flickt,

Beitragvon Otto » 12.10.2020 18:04

Super!
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2178
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 7421 - Wer so setzt, der flickt ►gelöst◄

Beitragvon Engelchen » 12.10.2020 18:29

@Otto - als ich Ihnen vor über einem Jahr diese Lösung per Mail zugesandt habe, war Ihre Antwort

"Das wäre ein Streckenrätel oder eine Streckenscharade. Wo ist das Homonym?"

:?:
Engelchen
 
Beiträge: 2011
Registriert: 26.07.2011 22:46

Re: Gedicht 7421 - Wer so setzt, der flickt ►gelöst◄

Beitragvon Robo » 12.10.2020 19:30

Die Frage nach der Definition von Homonym mal außen vor gelassen, würde ich trotzdem Zweifel anmelden wollen.

Das Präfix *** hatten wir gestern noch, auch von Brentano. Das wäre unkreativ von dem Mann. Und inhaltlich: ***setzen und ***hängen - ok, das kauf ich noch. ***legen, da beginne ich zu zweifeln. Meine Gürkchen werden durch's ***legen nicht dicker. Und Soldaten werden eher ***gezogen statt ***gestellt.

Das führt zur Frage: Wo ist das Homonym? Brauche ich einen identischen Begriff, der gleichermaßen für "so setzen", "so legen", "so stellen" und "so hängen" steht? Oder brauche ich nur einen Präfix für diese vier Verben, das aber ein Homonym ist, d.h. viermal gleich geschrieben ist aber je nach Kombination nicht immer das gleiche bedeutet?

Ich wollte schon das Präfix "unter" vorschlagen, aber das hat den gleichen Nachteil wie hattis Präfix: es bedeutet in allen 4 Kombinationen das Gleiche. (untersetzen: Einen Flicken unter das Loch setzen. Unterlegen: z.B. einen Stapel dicker machen. Unterstellen: Führt zum Streit, wenn ich Dir Böses unterstelle. Unterhängen: ich hake meinen Arm unter den meines Liebchens und wir hängen aneinander)

Robo
Robo
 
Beiträge: 76
Registriert: 11.11.2008 16:00
Wohnort: Erftstadt

Re: Gedicht 7421 - Wer so setzt, der flickt ►gelöst◄

Beitragvon Otto » 13.10.2020 08:08

»Meine Gürkchen werden durch's ***legen nicht dicker« stimmt, aber bei Kompott, beispielsweise, ist das anders. Und in weiterem Sinne kann man auch Sirup oder Ketchup hier einordnen. Nun, wenn's hier so viel Widerstand gibt, dann nehme ich das ►gelöst◄ wieder zurück.

Apropos Ketchup: Wir haben heute selbst einen gemacht, mit Fleischparadeiser aus dem Garten, da kann sich jeder gekaufte Ketchup nur noch unter dem Teppich verkriechen. Da merkt man erst, wie geschmacklos das gekaufte Zeugs ist.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2178
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 7421 - Wer so setzt, der flickt

Beitragvon Otto » 13.10.2020 08:22

@Engelchen: Da hatte wohl das Teufelchen seine Hand im Spiel. Tschuldigung. Ich habe meine Meinung geändert, aber nur teilweise. (Auch als Antwort an robo:) Ja, es ist eine Streckenscharade, nach der hier gültigen Klassifikation. Diese basiert auf der Brentanos, berücksichtigt aber auch seine Epigonen. Siehe auch hier:

https://www.janko.at/Raetsel/Gedichte/Raetselarten.htm

Brentano kannte den Begriff Streckenscharade oder Streckenrätsel nicht oder er hat diese Begriffe einfach nicht verwendet. Wenn man nur Brentanos Klassifikation in Betracht zieht: Wie hätte er dieses Rätsel einordnen sollen? Eine klassische Scharade ist es nicht und ein klassische Homonym auch nicht. Brentano war wahrscheinlich der Meinung, dass das Rätsel einem Homonym am nächsten kommt.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2178
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 7421 - Wer so setzt, der flickt

Beitragvon Otto » 13.10.2020 08:26

»Wer so stellt, zieht mit zum Streit,« Wer sich am Sammelplatz ***stellt, der zieht mit zum Streit. Der Duden kennt auch noch »der Trainer hat die Mannschaft gut ***gestellt«
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2178
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste