Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht Nr. 8239 - Es tun zugleich und lassen, ►gelöst◄

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht Nr. 8239 - Es tun zugleich und lassen, ►gelöst◄

Beitragvon Suchender » 08.01.2020 11:12

Rätselgedicht Nr. 8239
von Franz Brentano

Rätsel

Sein und Nichtsein in verein

Es tun zugleich und lassen,
Das ist der Rat; du suche ihn zu fassen!
Steht der Verstand dir stille
Vertrau! Ob der auch naget dran und fresse,
Von des Gedankens Blässe
Unangekränkelt, lobt ihn froher Wille.

---

Es gibt eine Reihe von "Janus"-wörtern
Hier passt, glaube ich ...
Lösung oder Tipp: Anzeigen
... anhalten
Suchender
 
Beiträge: 369
Registriert: 30.03.2015 11:01

Re: Rätselgedicht Nr. 8239 - Es tun zugleich und lassen, Das

Beitragvon Otto » 10.01.2020 14:10

Ja, passt. 1. etwas zum Stillstand bringen; 2. andauern, fortdauern. Ein Januswort ist ja nur eine besondere Form des Homonyms und ich frage mich, warum Brentano das Rätsel nicht unter Homonyme eingeordnet hat.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht Nr. 8239 - Es tun zugleich und lassen, Das ►gelö

Beitragvon Engelchen » 08.09.2020 00:55

Auch wenn das Rätsel hier schon als gelöst gekennzeichnet ist, hätte ich einen anderen Vorschlag anzubieten und eine Anmerkung zu machen.

Lösung oder Tipp: Anzeigen
aufgeben
1. jemandem etwas zur Erledigung auftragen, z.B. Hausaufgaben aufgeben.
2. etwas beenden, weil man "das Ziel" nicht erreichen kann.

Anmerkung:
Während beim "aufgeben" in beiden Fällen ein und die selbe Person es tun (oder lassen) kann, ist doch beim "anhalten" im Sinne von andauern eine "Sache", ein "Zustand" gemeint!?
z.B. das schlechte Wetter hält an, die Schmerzen können anhalten, ...
Passt "anhalten" dann trotzdem zum Rätseltext? Bin mir nicht sicher.
Und ob "aufgeben" die Lösung sein kann - auch da habe ich noch Zweifel.
Engelchen
 
Beiträge: 2048
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht Nr. 8239 - Es tun zugleich und lassen, Das ►gelö

Beitragvon Engelchen » 08.09.2020 02:24

Besser gefällt mir
Lösung oder Tipp: Anzeigen
einstellen
1. Waren ins Regal einstellen
2. die Tätigkeit beenden

Man tut es (die Arbeit einstellen), indem man es lässt (die Waren einzustellen).
:?:
Engelchen
 
Beiträge: 2048
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht Nr. 8239 - Es tun zugleich und lassen, Das ►gelö

Beitragvon Otto » 08.09.2020 07:06

Nun ja, jetzt haben wir drei Lösungen, die IMHO alle gleich gut, aber alle nicht ganz überzeugend sind. Ob Brentano eine überzeugendere Lösung hatte?

Zu "aufgeben": Roda Roda schrieb einmal (noch vor 1914): Was ist der Unterschied zwischen der deutschen und der österreichischen Post? Die Deutschen senden einen Brief ab, die Österreicher geben ihn auf. (Prägnanter kann man die Homophonie nicht ausdrücken.)
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2198
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste