Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Logik Nr. 7: Das Problem des Gefangenen

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Logik Nr. 7: Das Problem des Gefangenen

Beitragvon Caius » 15.09.2004 19:21

Hallo zusammen!

Vielen Dank an Angela und Otto füe diese TOLLE Sammlung!

Ich habe Eure Website heute entdeckt und als Erstes meine Lieblingsaufgabe gesucht und gefunden: "Das Problem des Gefangenen".

Für die Lösung möchte ich aber etwas Einfacheres vorschlagen (als Informatiker ist mir auch die Eleganz einer Lösung wichtig :-) )

Die Frage, die ich mit einem Kollegen und unter Verbrauch einer Kiste Bier ausgeheckt habe, lautet:

"Ist die Freiheit beim lügenden Wärter?"

Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der einfachen Frage "Lügst Du?" - darauf müssten ja beide Wärter die gleiche Antwort geben.

In unserem Fall bedeutet das: Erhalte ich die Antwort "Nein", dann muss ich den Ausgang nehmen, bei dem ich die Frage gestellt habe; bei der Antwort "Ja" nehme ich den gegenüberliegenden Ausgang.

Wenn man sich die vier möglichen Situationen vor Augen hält:
1) Ausgang zur Freiheit und wahr sprechender Wärter,
2) Ausgang zur Freiheit und lügender Wärter,
3) Ausgang zum Galgen (z.B.) und wahr sprechender Wärter und
4) Ausgang zum Galgen und lügender Wärter,
ist die Fragestellung leicht nahzuvollziehen.

Mit herzlichen Grüssen aus der Schweiz

Caius

http://www.unixperience.ch/
Caius
 

Beitragvon Otto » 18.09.2004 11:23

Die von Dir vorgeschlangene Frage funktioniert nur bei genau 2 Wächtern; laut Aufgabenstellung soll die Frage aber bei beliebig vielen Wächtern - von denen einige lügen und einige die Wahrheit sagen - funktionieren.

BTW: Warum gibt es kein Verb, das das Gegenteil von "lügen" ausdrückt?

~ÔttÔ~
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Beitragvon Gast » 18.09.2004 12:25

Otto hat geschrieben:Die von Dir vorgeschlangene Frage funktioniert nur bei genau 2 Wächtern; laut Aufgabenstellung soll die Frage aber bei beliebig vielen Wächtern - von denen einige lügen und einige die Wahrheit sagen - funktionieren.

Stimmt - das hatte ich überlesen :oops: !

Otto hat geschrieben:BTW: Warum gibt es kein Verb, das das Gegenteil von "lügen" ausdrückt?

Eine gute Frage! Dirk Siefkes von der TU Berlin hat sich hier unter anderem auch mit dieser Frage beschäftigt.
Und in Esperanto scheint es (inoffiziell?) den Ausdruck "malmensogi" = "ehrlich sagen" zu geben (mensogi = lügen).

Allen Forumsteilnehmern ein schönes Wochenende wünscht

Caius
Gast
 

Beitragvon Otto » 18.09.2004 20:24

> Dirk Siefkes von der TU Berlin hat sich hier unter anderem
> auch mit dieser Frage beschäftigt.

Danke! Guter Link!

~ÔttÔ~
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste