Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 6563 - Nenn' mir das Wort mit leis' gedehntem Hauch,

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Re: Gedicht 6563 - Nenn' mir das Wort mit leis' gedehntem Ha

Beitragvon Groffin » 21.12.2018 11:08

@Engelchen
Lösung oder Tipp: Anzeigen
daran dachte ich auch schon. Bin bis jetzt aber noch kritisch, da der "Waidmann" wohl eher weniger an dem Fuchsprellen teilnahm (da es eher der höfischen Unterhaltung diente, als einem anspruchsvollem Jagen)
Aufgrund mangelnder Alternativen könnte es aber schon gemeint sein.
Groffin
 
Beiträge: 126
Registriert: 01.08.2016 16:46

Re: Gedicht 6563 - Nenn' mir das Wort mit leis' gedehntem Ha

Beitragvon Groffin » 21.12.2018 11:30

11. Ich bin ein sonderbares Ding,
Hab einen Strich und einen Punkt;
Bin ich allein ohne Adjunkt,
Dann geht's nur langsam und nicht flink;
Doch willst du mehrere verbinden
Und doppelt, dreifach fesseln an,
Dann wirst du schnelle Eile finden,
Auch Mancher dann nicht folgen kann;
Ich gelte wenig, gelte viel,
Die Fessel nur, bestimmt mein Spiel.
Ein gleiches Wort schickt Fürst und König,
Gewöhnlich Leute nur von Rang
An and're ab, die auch nicht wenig,
Oft sehr entscheidend beim Empfang;
Sonst auch ein Zeichen kleiner Art,
Durch welches man noch mehr erfahrt.

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Die Note - einmal in der Musik, dann als Schreiben und dann als Fußnote
Groffin
 
Beiträge: 126
Registriert: 01.08.2016 16:46

Re: Gedicht 6563 - Nenn' mir das Wort mit leis' gedehntem Ha

Beitragvon Groffin » 21.12.2018 12:58

32. Was? – Theater wird gespielt.
Nun, da darf ich doch nicht fehlen.
Wird die Wäsche rein gespült,
Muss ich sie zuletzt noch quälen.
Ei fürwahr ein schweres Wort,
Anders hier und anders dort.
(?)

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Möglicherweise die "Rolle"
Einmal als Bezeichnung für die Schauspielrolle und dann für die Wäscherolle (=andere Bezeichnung für Kaltmangel)
Groffin
 
Beiträge: 126
Registriert: 01.08.2016 16:46

Re: Gedicht 6563 - Nenn' mir das Wort mit leis' gedehntem Ha

Beitragvon Engelchen » 21.12.2018 16:56

18. Neulich kam ein guter Freund
Zu dem Andern, und beim Glase
Glüht' wie Purpur ihre Nase,
Denn der Wein hat sie vereint:
Da hob mit gelöster Zunge
Endlich der Besucher an:
»Lieber, teurer Vetter Runge,«
So zu sprechen er begann:
»Du bist nichts als ein Gourmand,
Lebst von Austern und Makrelen,
Hahnen꞊Kämmen, Lachs꞊Forellen,
Trinkst Champagner, Ciderwein,
Was mag deine – sein?«
Nicht sehr viel, beginnt der and're,
Aber immer noch genug,
Dass, bis ich durchs Leben wand're,
(Bleib' ich anders fest und klug,)
Ich bei meiner Lebensweise,
Wenn ich stets in dem Geleise
Bleib', wie ich bis jetzt getan, –
Brüderchen, so stoß' doch an! –
Manches noch ersparen kann.
He da! James, noch eine Flaschen!
Denn ich hab' von was zu naschen.
(?)

Müsste so was sein , wie
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Reserve, Ersparnis
Engelchen
 
Beiträge: 1576
Registriert: 26.07.2011 22:46

Re: Gedicht 6563 - Nenn' mir das Wort mit leis' gedehntem Ha

Beitragvon Engelchen » 21.12.2018 16:58

21. Wenn du spät um Mitternacht
Heimkehrt von dem Trinkgelage
Und das Haustor zugemacht,
Was tust du in dieser Lage?
Ohne Schlüssel, ohne Glocke
Stehst du da im dunkeln Flor,
Leicht gehüllt im Überrocke,
Ach, und niemand kommt hervor.

Vielleicht
Lösung oder Tipp: Anzeigen
rufen oder klopfen?
Engelchen
 
Beiträge: 1576
Registriert: 26.07.2011 22:46

Vorherige

Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 1 Gast