Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 6047 - Wenn sich der Tod dir naht und dir ►gelöst◄

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht 6047 - Wenn sich der Tod dir naht und dir ►gelöst◄

Beitragvon Suchender » 02.10.2017 12:47

Rätselgedicht Nr. 6047

von Wilhelm Neumann
Homograph

Wenn sich der Tod dir naht und dir ins Auge starrt,
Musst du es tun, da gibt es kein Entrinnen.
Verleg' den Ton: und wie du leblang auch gespart,
Du musst es tun, und nichts trägst du von hinnen.
---
Ich denke es handelt sich um......
Lösung oder Tipp: Anzeigen
erblassen:
1. blass werden
2. den Besitz (als Erblasser) hinterlassen; lt. Duden veraltetes Synonym für "sterben"

Gruß
Suchender
Suchender
 
Beiträge: 127
Registriert: 30.03.2015 10:01

Re: Rätselgedicht Nr. 6047 - Wenn sich der Tod dir naht und

Beitragvon Otto » 04.10.2017 16:59

Denke, das stimmt!
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste