Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 5845 Aus fernen Zeiten und Räumen

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht 5845 Aus fernen Zeiten und Räumen

Beitragvon Engelchen » 30.06.2017 21:21

Rätselgedicht Nr. 5845

von Josef Bondy

Homonym

Aus fernen Zeiten und Räumen
Wird prähistorisch erwähnt
Der älteste Schmuck an den Bäumen
Und ist nun von vielen ersehnt.

zzz

Das klingt für mich wie
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Urlaub

:?:
Engelchen
 
Beiträge: 1510
Registriert: 26.07.2011 22:46

Re: Gedicht 5845 Aus fernen Zeiten und Räumen

Beitragvon Otto » 01.07.2017 08:35

Hm, dann wäre es wohl eine Scharade.
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Ur = (prähistorische) Stadt in Mesopotamien, Laub = Baumschmuck, Urlaub = von allen ersehnt. Abgesehen davon sind Laubbäume erst relativ spät auf der Bildfläche erschienen, Laub ist also nicht der älteste Baumschmuck.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 5845 Aus fernen Zeiten und Räumen

Beitragvon Engelchen » 01.07.2017 09:29

Ich sehe das Rätsel trotzdem als Homonym.
Lösung oder Tipp: Anzeigen
"Ur" in der Bedeutung von sehr alt, sehr weit zurückliegend, ... - Ureinwohner, Urgeschichte, Urgroßvater, ... und eben (mehr scherzhaft) Ur-Laub, als sehr, sehr altes Laub. Und dann "Urlaub" (ersehnt) im Sinne von Ferien, Freizeit, ... ?
Engelchen
 
Beiträge: 1510
Registriert: 26.07.2011 22:46

Re: Gedicht 5845 Aus fernen Zeiten und Räumen

Beitragvon Otto » 01.07.2017 10:46

IMHO ist Urlaub für "sehr altes Laub" an den Haaren herbeigezogen. Ich denke, dass niemand das Wort in dieser Bedeutung je verwendet hat.

Zweitens wird das "sehr alte Laub" nicht prähistorisch erwähnt; diese Zeile passt nur auf die Stadt.

Und zu guter letzt beinhaltet "ur" immer eine Abstammung (Urgroßvater) bzw. bezeichnet "das älteste" bzw. "das erste" (Urkunde, Urgeschichte, Ureinwohner).
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 5845 Aus fernen Zeiten und Räumen

Beitragvon Engelchen » 01.07.2017 13:05

prähistorisch übersetze ich mit "vorgeschichtlich", "urgeschichtlich"
prähistorisch erwähnt - vorgeschichtlich erwähnt - das beziehe ich eher auf eine Zeit, auf einen Zeitraum; nicht auf eine Stadt.
Und dann ist vielleicht Urlaub auch gar nicht die Lösung - mir hat dieses Wortspiel mit Ur und Laub so gefallen und wenn der Autor dieses Rätsel als Homonym erstellt hat, muss es ja mindestens zwei Bedeutungen geben. ???
Engelchen
 
Beiträge: 1510
Registriert: 26.07.2011 22:46

Re: Gedicht 5845 Aus fernen Zeiten und Räumen

Beitragvon Otto » 01.07.2017 14:03

prähistorisch = vorgeschichtlich, genau.

"prähistorisch erwähnt" ist etwas, von dem es selbst keine Aufzeichnungen gibt (sonst wäre es ja historisch), aber über das man später geschrieben bzw. berichtet hat.

Die Stadt Ur existierte seit 4000 v.Chr., die ersten Schriften entstanden zwischen 4000 und 3000 v.Chr., die Keilschrift 2700 v.Chr. Ur kann also mit gutem Gewissen als prähistorisch bezeichnet werden.

IMHO passt "Urlaub" aber sehr gut.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast